aphasie

aphasie

aphasie ist Unser wichtigstes Kommunikationsmittel ist die Sprache.

Unser wichtigstes Kommunikationsmittel ist die Sprache.

Sie schafft direkten Zugang zum Mitmenschen und hat in jedem Leben eine zentrale Bedeutung. Mit einer Aphasie wird jedoch das familiäre, soziale und berufliche Leben sehr stark beeinträchtigt.

Betroffenen- und Angehörigenkurse in der suisse

In den Kursen von aphasie suisse werden die Teilnehmenden bedürfnisgerecht abgeholt und individuell gefördert. Betroffene Menschen entdecken neue Fähigkeiten, erwerben neue Kompetenzen und festigen ihr Selbstwertgefühl. Angehörige erfahren, dass sie mit ihren Fragen nicht alleine sind und haben die Möglichkeit, sich mit Menschen, die denselben Schicksalsschlag erfahren haben, auszutauschen.

Kursprogramm suisse.

Selbsthilfegruppen

Insgesamt 21 Selbsthilfegruppen aus der deutschen, französischen und der italienischen Schweiz sind aphasie suisse angeschlossen.

Die Selbsthilfegruppen orientieren sich an ihren Mitgliedern. Der Austausch und die Verbesserung der persönlichen Lebensumstände sind ein zentrales Ziel der Gruppen. An den Treffen beschäftigen sie sich nicht nur mit der eigenen Situation. Sie wollen auch Kontakte knüpfen und Spass haben. Die Gruppen machen Ausflüge, organisieren Kurse, machen Besichtigungen oder gestalten Spiel- und Singnachmittage.

Die Selbsthilfegruppen von aphasie suisse sind unterschiedlich organisiert. Sie sind eigenständig und unabhängig. Einige werden von Aphasikern geleitet, andere von Angehörigen, wieder andere von Fachpersonen.

Betroffenenzeitschrift

Damit die Selbsthilfegruppen ein Austausch- und Informationsmedium haben, gibt aphasie suisse die Betroffenenzeitschrift  heraus.

Hier haben Menschen  die Möglichkeit, eigene Artikel zu schreiben und zu veröffentlichen. Die Zeitschrift erscheint dreimal im Jahr mit einer Auflage von 1’200 Exemplaren.

Die Zeitschrift aphasia beinhaltet Informationen von aphasie suisse, Erfahrungsberichte von Betroffenen, Berichte von Selbsthilfegruppen und Aphasiechören, Veranstaltungsdaten, Adressen der Selbsthilfegruppen, sowie Übungen, Rätsel und Spiele.

Ein Probeexemplar ist kostenlos. In einer Fördermitgliedschaft von CHF 30.– pro Jahr ist die Betroffenenzeitschrift aphasia enthalten.

Chöre

Gemeinsam singen – trotz sprachlicher Beeinträchtigung – ist im Chorprojekt von aphasie suisse möglich.

Im Jahr 2008 hat aphasie suisse den ersten schweizerischen Aphasiechor in Luzern gegründet. Alle Sängerinnen und Sänger dieses ungewöhnlichen Chores haben die Sprache ganz oder teilweise durch einen Hirnschlag, Tumor oder Unfall verloren. Singen können sie aber trotzdem.  Das gelungenen Pilotprojekt in Luzern hat die Organisation suisse dazu bewogen, weitere Chöre zu gründen. Mittlerweile gibt es in der Schweiz zehn Aphasiechöre.
Warum nicht mehr sprechen, aber singen?

Beim Singen wird, anders als beim Sprechen, auch die rechte Hirnhälfte aktiviert. Die geschädigte linke Hirnhälfte erhält Unterstützung bei der Sprachproduktion. Wer mit anderen singt, fühlt sich geborgen und aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.